Skip to main content

Benötigen Sie Hilfe bei der Auswahl oder haben Sie eine spezielle Frage?
Tel. 0 20 41 / 2 16 18
Wir beraten Sie gerne persönlich!

ist ein tangotherapeutisches Konzept, bei dem es nicht darum geht den argentinischen Tango zu erlernen.
Das könnte allerdings als „Nebenwirkung“ geschehen.
Das Konzept nutzt Techniken des argentinischen Tangos (auch nicht zu verwechseln mit dem europäischen Tango-Standardtanz),
die als Werkzeuge, den sogenannten tango tools zu einem Konzept mit passenden Vorübungen zusammengeführt werden,
Durch spezifische Kombinationen der tango tools können ganz verschiedene Zielgruppen / Zielsetzungen fokussiert gefördert oder bearbeitet werden.

Unabhängig vom Fokus wirkt Neurotango® immer ganzheitlich:
physisch, psychisch, neurologisch und sozial.

Aus der langen Liste der Anwendungsbereich hier nur einige.

Physisch/motorischer Bereich:

  •  Schlaganfallpatienten
  •  Unfall Reha
  •  motorische Verbesserung bei degenerativen neurologischen Erkrankungen wie Parkinson, MS, beginnende Demenz
  •  Herz- / Kreislaufpatienten
  •  Behindertensport

Psychischer Bereich:

  •  Depression
  •  Sozialphobie
  •  Essstörungen
  •  Traumatherapie
  •  …

Als zertifizierter Neurotango®-Practitioner ohne therapeutische Ausbildung werde ich – Peter Frank – das Konzept einsetzen in den Bereichen:

  • Bewegungshilfe
  • Lebenshilfe
  • Coachings
    Vorstellbare Coachings wären u.a.
    Persönlichkeitsentwicklung,
    Führungskräftetraining,
    Management Trainings,
    Interkulturelle Inklusion,
    Soziale Trainings,
    Paar-Coachings

Als Reha-Sport Übungsleiter werde ich die Konzepte nutzen in den Bereichen

  • Behindertensport (z.B. Seh-, Hörbehinderung o.ä.)
  • Neurologie (beginnende Demenz, Parkinson, MS …)
  • Geriatrie


In der Ergo-, Physio- oder Psychotherapie – vor allem wenn tiefgehende Problematiken vorliegen – werde ich mich durch geschulte Therapeutinnen und Therapeuten begleiten lassen, bzw. mit diesen zusammen entsprechende Konzepte erarbeiten.

Das Konzept Neurotango® ist auf der Basis von jüngsten Studien und Erkenntnissen der Gehirnfunktionalität (neuro-motorische Prozesse), der Lern- und Geriatrie Forschung und Kinesiologie, erstellt.

Die Wirksamkeit der Tango Therapie wurde in Studien der letzten 10 Jahre bewiesen und von Désirée Lötzke zusammenfassend dokumentiert. Research article tango therapy.

In den letzten Jahren konnten äußerst positive Beobachtungen im neurologischen Bereich machen (z.B. Verbesserung von Bewegung/Gang, Sprache, Reaktionsfähigkeit, neuro-motorische Verknüpfung, Beweglichkeit, Merkfähigkeit etc.) gemacht werden.

Das Konzept des Neurotango® gibt es schon über 20 Jahre in Argentinien. In Deutschland und fünf weitere, europäischen Ländern wurden bereits über 50 Therapeuten und Mediziner zertifiziert.

Bei Bedarf wenden Sie sich bitte per eMail an

Peter Frank           peter(at)neurotango-bottrop.de

  • zertifizierter Neurotango® Practitioner
  • staatlich examinierter Krankenpfleger
  • Reha-Sport Übungsleiter Neurologie
  • ADTV-Tanzlehrer
  • ADTV-Fachtanzlehrer Tango Argentino
  • DTV-Tanzsporttrainer B
  • Prädikant der Evangelischen Kirche von Westfalen