Berufsausbildung


Die ADTV-Tanzschule Frank ist praktische Ausbildungsschule für ADTV- Tanzlehrerinnen und -Tanzlehrer. Sie ist derTanzlehrer Akademie (mehr: Tanzlehrer Akademie) des Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverband (ADTV mehr: ADTV) angeschlossen.
Die Berufsausbildung umfasst eine praktische, tänzerische, fachlich-theoretische und überfachliche Ausbildung, die sich am Berufsbildungs-gesetz orientiert.
Die betriebliche Ausbildung beginnt zum 1. September eines Jahres mit einer dreijährigen Laufzeit.
Begleitend zur praktischen Ausbildung findet ein fachlich-theoretischer und tänzerischer Unterricht unter Leitung eines theoretischen Ausbilders – derzeit im Blockunterricht in der Tanzlehrer Akademie in Langen - statt.
Weitere berufsbegleitende Inhalte werden in Seminaren vermittelt.
Die in der Ausbildungs- und Prüfungsordnung integrierten Rahmenpläne definieren die einzelnen Ausbildungsinhalte, wie sie sich auf die Dauer der Ausbildung verteilen.
Bewerbungen um einen praktischen Ausbildungsplatz können direkt an die ADTV-Tanzschule Frank gerichtet werden.
Ansprechpartner für die praktische Ausbildung in Bottrop ist ADTV-Tanzlehrer Peter Frank und Marcel Kuzminska.

 

 

Berufsprofil

  • ADTV-Tanzlehrer erteilen eigenständig Tanzunterricht entsprechend den jeweils auf ihre Tanzschüler zugeschnittenen Unterrichtsprogrammen - für Erwachsene und Jugendliche insbesondere auf dem Gebiet der modernen Gesellschaftstänze.
  • Sie unterrichten vielfach auch Personengruppen wie Kinder und Senioren und besitzen Wahlqualifikationen in Tanzformen wie z.B. Party- und Modetänze, Kreis- und Linientänze, Folklore, Stepptanz, HipHop, Videoclip-Tanzen und Behindertentanz. Sie fördern die kommunikativ, bewegungsorientiert und/oder gesundheitlich ausgerichtete Motivation der Unterrichtsteilnehmerinnen und -Teilnehmer durch eine ausgewogene Mischung an Berücksichtigung all dieser Aspekte in ihrer Unterrichtsgestaltung.
  • Zu ihren weiteren Aufgaben gehören das Vermitteln der gesellschaftlichen Umgangsformen, das Organisieren und Durchführen von Tanzveranstaltungen und Freizeitprogrammen wie auch das Erstellen von Konzepten, Regie-, Kurs- und Dienstplänen und das Erledigen von anfallenden organisatorischen Tätigkeiten und Verwaltungsarbeiten.
  • ADTV-Tanzlehrer verfügen über eine hohe soziale, kommunikative und integrative Kompetenz und bedienen sich sowohl pädagogischer als auch psychologischer Aspekte in der Arbeit am Kunden. Sie arbeiten gleichzeitig kunden-, projekt-, prozess- und ergebnisorientiert, dies meist im Team.

Qualifikationsschwerpunkte

  • Kundenorientierung, Sozialkompetenz, Kommunikationstechniken
  • Arbeitsorganisation, Betriebsabläufe, Verwaltung, Teamarbeit
  • Organisieren und Durchführen von Tanzunterricht, Planungskompetenz
  • Analyse und Koordinierung von Bewegungsabläufen, Lehr- und Lerntechniken
  • Freizeitgestaltung, Service- und Dienstleistung
  • Wahlqualifikationen aus allen Gebieten des Tanzens und Unterrichtens



Zulassungsvoraussetzungen

  • Mindestalter 18 Jahre bei Ausbildungsbeginn
  • Lebenslauf
  • Polizeiliches Führungszeugnis
  • Ärztliches Gesundheitszeugnis
  • Zeugnis eines allgemeinbildenden Schulabschlusses


 
Körperliche Anforderungen

  • Volle Funktionsfähigkeit und Belastbarkeit der Wirbelsäule, beider Hände, Arme und Beine
  • Koordinationsfähigkeit
  • Belastbarkeit der Stimme für Zurufe, Anweisungen und Erläuterungen
  • Sprachfehlerfreie Stimmlichkeit
  • Belastbares Herz-Kreislaufsystem
  • Intaktes Gleichgewicht
  • Seelische und nervliche Ausgeglichenheit


 
Kurzbeschreibung der Tätigkeiten

  • Assistieren und Unterrichten von Tanzkursen für Anfänger und Fortgeschrittene
  • Betreuen der Tanzschulbesucher
  • Eingehen auf Fähigkeiten und Leistungsvermögen der jugendlichen und erwachsenen Tanzschüler/innen
  • Sorge tragen dafür, dass Tanzschüler/innen weder unter- noch überfordert werden
  • Schaffen von Anreizen für schwache und begabte Tanzschüler/innen
  • Organisieren und Durchführen von geselligen Tanzveranstaltungen
  • Mitarbeiten bei Planung und Durchführen von Angeboten zur sonstigen Freizeitgestaltung
  • Mitarbeiten bei Auswahl und Gestaltung von Kostümen für z.B. Formationen
  • Mitarbeiten in der Verwaltung der Tanzschule


 
Arbeitssituation

  • Geregelte Arbeitszeit in einer Tanzschule mit Unterricht nach festgelegten Stundenplan, jedoch meist zu unüblichen Arbeitszeiten
  • Arbeit zumeist in den Nachmittags- und Abendstunden sowie am Wochenende
  • Überwiegend leichte körperliche Arbeit
  • Häufiges Wechseln zwischen Stehen und Vortanzen
  • Ständiges Anpassen an und Eingehen auf neue Schüler(innen) in verschiedenen Altersstufen und mit unterschiedlichen Tanzkenntnissen


 
Interessen und Neigungen

Förderlich

  • Freude an körperlicher Bewegung mit ästhetischem Anspruch
  • Freude an Musik
  • Neigung an pädagogisch-anleitendem Umgang mit Menschen
  • Vorliebe für selbständige, eigenverantwortliche Arbeit
  • Gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit
  • Räumliches Orientierungsvermögen
  • Geschick im Umgang mit Menschen, Geduld
  • Kontrollierte Kontaktfähigkeit (Kontaktfreude bei gebotener Distanz)
  • Gleichbleibende Aufmerksamkeit
  • Vorliebe für ein gepflegtes Aussehen, gute Umgangsformen
  • Bereitschaft, sich kontinuierlich weiterzubilden


Eher nachteilig

  • Abneigung gegen Körperkontakt mit anderen Menschen
  • Abneigung gegen Teamarbeit
  • Abneigung gegen Arbeiten in geschlossenen Räumen
  • Abneigung gegen Planen und Organisieren
  • Abneigung gegen künstliches Dauerlicht